Sie sind hier: Home  >  Aktuelles  >  Newsbibliothek  >  

Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung Chemnitz

Wir bedanken uns bei der Professur Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung aus Chemnitz, die uns sowohl durch die Fertigung von Bauteilen, der Bereitstellung von Material sowie der Durchführung einiger Tests unterstützt hat. So konnten wir beispielsweise unser Antriebswellen im Institut Strukturleichtbau und Kunststoffveredelung testen. Bei dem Torsionstest lässt sich das maximale Drehmoment, das unsere Antriebswellen übertragen können, feststellen. Zudem freuen wir uns auch noch über die Fertigung eines Wasserkühlmantels für unseren „eddy“.

 

 

Wir bedanken uns bei der Professur Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung aus Chemnitz, die uns sowohl durch die Fertigung von Bauteilen, der Bereitstellung von Material sowie der Durchführung einiger Tests unterstützt hat. So konnten wir beispielsweise unser Antriebswellen im Institut Strukturleichtbau und Kunststoffveredelung testen. Bei dem Torsionstest lässt sich das maximale Drehmoment, das unsere Antriebswellen übertragen können, feststellen. Zudem freuen wir uns auch noch über die Fertigung eines Wasserkühlmantels für unseren „eddy“.